Wir machen Candlelight-Döner mit Bier aus der Dose..~

Jaja.. heute bin ich ein wenig.. nachdenklich trifft es ganz gut.

Habt Ihr euch mal gefragt,..wie es wäre wenn Ihr einige Entscheidungen in eurem Leben anders getroffen hättet?
Wäre dann alles besser geworden? Oder gar noch schlimmer?

Ich hab heute viel Zeit zum nachdenken gehabt, auch wenn ich mich mit etwas Hausarbeit abgelenkt hab, kaum war ich damit fertig waren die Gedanken schon wieder da.

Ich merke in letzter Zeit einfach immer wieder das ich es HASSE allein zu sein, mir fehlt einfach jemand an meiner Seite, der mich aufbaut, der mir sagt alles wird gut, der mich liebt.. und achtet als kleine Katastrophe die ich eben bin.
Aber ich kann mich nicht mal selbst Lieben, wie soll ich es da schaffen das mich jemand anders so liebt wie ich bin?
Hätte ich damals auf meine Freunde gehört..wären mir dann die schlimmen Erfahrungen erspart geblieben? Wäre ich jetzt anders? Wäre mein Leben anders verlaufen? Ich weiß es nicht, aber irgendwie bin ich auch stolz auf das was ich bisher in meinem Leben gemeistert habe.

Ich meine, ich habe eine lange Beziehung hinter mir und nachdem mir der Boden unter den Füßen weggezogen wurde und ich gefallen bin, bin ich wieder aufgestanden und habe gekämpft, ich musste mir einiges erkämpfen im Leben...

Ist das der Grund warum mein Selbstbewusstein im Arsch is?
Ich weiß es nicht, und ich werd mir mein Leben nicht davon zerstören lassen!
Ich bin stark, ich schaff das..hoffe ich.

 

Genug rumgeheult für heute..

Meow- Eure Queen Kitty <3

25.4.16 21:45, kommentieren

Werbung


Sometimes i feeeeeeel like i don't give a damn..~

Ein ganz normaler Tag, ein ganz normaler Morgen.. naja wenn man es Morgen nennen kann wenn ich erst um 14 Uhr aufstehe, obwohl ich um 12 meinen Wecker ausnahmsweise nicht überhört hatte, aber dennoch keine Motivation gefunden habe um aufzustehen.
Nachdem ich mit meinem Kleinen eine kurze Runde um den Block war rief mich auch schon die Nachbarin an.. Notfall. Und was macht man wenn eine Gute Freundin anruft.. richtigt man passt auf das Kind auf, weil man darum gebeten wird.

Nunja.. ich hab ja auch sonst nichts zu tun. Ähhhhhm Moment mal.. doch.
Also hab ich während ich auf den Kleinen aufgepasst hab mit meinen Bewerbungen angefangen.
Ohne Hilfe hätte ich das NIEMALS geschafft, hier ein Herzliches Dankeschön an Phil

Ganze acht Stunden später hatte ich nun endlich das erste und schwierigste Anschreiben zu ende gebracht, und hey, es liest sich gut!

 

Für heute hab ich jetzt aber genug getippt, mir tun schon die Pfoten weh! *Krallen ausstreck*

 

Viel Spaß beim Lesen

Eure Kitty <3

 

 

PS: Motivationslied 

 https://www.youtube.com/watch?v=Acgy-3d4P6o

14.4.16 00:29, kommentieren